Glückliche Beziehung

Fragen an den Beziehungscoach
Life Coaching für Frauen in Beziehungen und Singles

Was ist eine glückliche Beziehung?

In einer harmonische Partnerschaft fühlen sich beide Partner respektiert und wertgeschätzt. Du hast das Gefühl deinem Partner vertrauen zu können. Du kast selbst sein und musst dich nicht verbiegen. Auch wenn es einmal schwierige Phasen gibt, sollten die glücklichen Phasen deutlich überwiegen.

Der Partner ist eine Bereicherung für das eigene Leben und keine Einschränkung. Du bist ein Team und fühlst sich als Paar stärker als alleine. Der Partner erfüllt die wichtigsten beziehungsrelevaten Bedürfnisse (emotionale und körperliche Nähe, Verbundenheit, Respekt…). Jedoch nicht alle – das wäre wiederum Coabhängigkeit und nicht gesund.

Was macht eine gute Beziehung aus?

Beide Partner akzeptieren den jeweils anderen als die Person, die er/sie ist, auch wenn es manchmal schwer fällt. Unterschiede oder gegensätzliche Meinungen werden toleriert. Schwächen werden nicht vorgehalten, sondern liebevoll zugestanden.

Eine gute Beziehung bedeutet ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Nähe und Distanz, Gemeinsamkeit und Individualität, Bindung und Freiheit. Im Beziehungscoaching mit den Frauen erlebe ich immer wieder, dass dies eine Herausforderung darstellt.
Zu einer glücklichen Beziehung gehört ebenfalls Sex und körperliche Nähe. Gesunde Konflikte gelegentlich sind normal und gehören zu einer lebendigen Paarbeziehung dazu. In den wichtigsten Werten und Zukunftsvorstellungen als Paar (Kinder Ja/nein, Heiraten ja/nein etc.) sollte Übereinstimmung herrschen.

Entgegen der allgemeinen Auffassung sind gemeinsame Hobbies nicht wichtig.

Life Coaching für Frauen in Beziehungen und Singles

Was ist eine gesunde Beziehung?

In einer gesunden Beziehung wird zum größten Teil (wir sind alle nicht perfekt) aus der Liebe gehandelt. Und nicht aus dem verletzten Teil in uns. Daher hat Liebesentzug als Bestrafung, Druckausübung, Manipulation, Fremdgehen, psychischer/emotionaler/körperlicher oder verbaler Missbrauch keinen Platz.

Jeder Partner übernimmt für sich selbst Verantwortung und handelt zum Wohle der Beziehung (Wie gesagt: wir sind alle Menschen, also nicht immer zu 100%). Die Verantwortung für den anderen zu tragen, gehört nicht in eine ausgewogene Beziehung. Das wäre Coabhängigkeit. Es gibt kein „retten“ des anderen. Das bedeutet außerdem dass jeder seine Bedürfnisse klar ausdrückt und sich vom anderen gehört fühlt.

Wichtig für eine glückliche Beziehung ist, den Partner so zu akzeptieren wie er ist und nicht zu versuchen ihn permanent durch Kritik zu verändern. Es sollte Vertrauen und die emotionale Sicherheit da sein, sich so zeigen zu dürfen wie man wirklich ist.
Wichtig ist zudem dass sich beide Personen auf Augenhöhe begegnen und gleichwertig sind.

Gleichzeitig benötigt es Polarität. In der Beziehung lebt der Mann primär in seiner Männlichkeit und die Frau in ihrer Weiblichkeit.

Jeder sollte außerhalb der Beziehung sein eigenständiges Leben mit Interessen, Freunden und Hobbies erhalten und nicht aufgeben. So entsteht keine Fixierung auf die Partnerschaft als einzige Quelle für Glück und Freude im Leben und die Lebendigkeit und Anziehung (auch sexuell) bleibt erhalten.

Wie schafft man es eine gesunde Beziehung aufzubauen?

Die kurze Antwort: durch innere Arbeit an sich selbst. Das ist was wir im Singlecoaching und im Beziehungscoaching für Frauen machen.

Verletzte Menschen verletzen wiederum Menschen. Und meistens die, die ihnen besonders nahe stehen – der Partner. Deswegen: arbeite an deinen emotionalen Verletzungen aus der Vergangenheit. Das können alte Traumata oder gelernte Glaubenssätze aus der Kindheit sein oder aus früheren Beziehungen.

Wenn du sie durch Life Coaching heilst werden sie deine Partnerschaft und generell die Beziehung zu Männern nicht mehr vergiften. Du handelst nicht mehr reaktiv aus der Wunde, sondern aus der Liebe und das kreiert mehr Liebe.

Wie die Beziehung stärken?

Um eine glückliche Beziehung zu kreieren fokussiere dich auf das Positive an deinem Partner und in deiner Beziehung. Und sag es ihm auch. Wertschätzung und Respekt sind besonders wichtig für Männer. So kannst du wieder Vertrauen aufbauen. Klar gibt es viel Negatives zwischen euch, doch darum kümmerst du dich später.

Denn das worauf du dich konzentrierst wird wachsen. Und um die Probleme lösen zu können braucht es zuerst einmal ein starkes positives Fundament. Lass außerdem Kritik und Bewertungen weg. Denn das sagt deinem Partner wieder „du bist nicht ok“ und schafft Distanz und Widerstand. Meistens fällt das besonder schwer, ist jedoch essentiell wichtig um eine Beziehung zu retten. Hole dir deswegen Hilfe von einem Beziehungcoach oder Therapeuten wenn du es nicht alleine schaffst.

Life Coaching für Frauen in Beziehungen und Singles

Bin ich beziehungsunfähig?

Beziehungsfähigkeit kann man lernen. In unserer Gesellschaft und den Medien werden viele falsche Beziehungsmuster vorgelebt. Und auch von den Eltern haben die Wenigsten gelernt was es für eine glückliche Beziehung braucht.

Sich durch einen Life Coach Unterstützung zu holen im eine glücklichere Beziehung zu kreieren, bedeutet nicht dass man beziehungsunfähig ist. Vielleicht erhoffst du dir einfach noch mehr von Leben und deiner Partnerschaft als das momentan der Fall ist. Weil du weißt, da geht noch mehr. Weil du große Wünsche und Träume hast – und da hast du Recht! Das ist Weiterentwicklung.

Was Männer an Frauen fasziniert ist ihr Leuchten.

Manche Männer sagen das ist der Grund warum sie hier sind.

 


Bringen wir dein Leuchten zurück!

Kann die Beziehung wieder glücklich werden?
Kann die Beziehung wieder glücklich werden?

Ist die Partnerschaft nach einer Affäre noch zu retten?

Ja, eine Affäre ist nur ein Symptom für eine Schieflage in der Beziehung.

Um die Beziehung zu retten muss man herausfinden was zwischen dem Paar auf emotionaler Ebene nicht passt und daran arbeiten.

Wie kann eine glückliche Partnerschaft auf Dauer funktionieren?

Eine glückliche Beziehung ist eine Entscheidung.

Es bedeutet zu entscheiden an sich und an der Partnerschaft zu arbeiten und sich selbst und seine Themen anzuschauen, wenn etwas hochkommt. Und nicht aufzugeben wenn es schwierig wird. Beziehungen sind da, damit wir wachsen können und dieses Wachstum darf nicht aus Angst unterbunden werden (Coabhängige und symbiotische Beziehungen sind nur zwei Beispiele für das verhindern von Wachstum). Sonst stirbt etwas ab. Und es wird schal, langweilig oder destruktiv und toxisch zwischen den Partnern. Untreue, sinnlose Streitereien und Machtkämpfe beginnen.

Wachstum bedeutet sich immer wieder zu öffnen und verletzbar zu machen, den anderen frei zu lassen und sich selbst mit seinen Ängsten auseinanderzusetzen anstatt diese auf den Partner zu projizieren. Zu akzeptieren, dass eine Beziehung eine lebendige Verbindung zwischen zwei Individuen ist, die sich immer wieder verändert.

Damit eine Paarbeziehung dauerhaft glücklich bleibt sollte die Polarität zwischen Mann und Frau erhalten bleiben. Es sollte klar sein wer welche Rolle hat und das bedeutet – vor allem für Frauen – sich in manchen Situationen zurück zu nehmen. Um der Beziehung willen und damit er seine Rolle erfüllen kann, sie wie seinen wertvollsten Schatz zu behandeln.

Glückliche Ehe durch Partnerschaftscoach Caroline Höchtl

Wie kommt man aus einer On-Off Beziehung raus?

Durch ganz viel Selbstfürsorge und Arbeit an sich selbst. Fokussiere dich auf dich. Fülle deinen Tag mit vielen Aktivitäten, die du liebst.

Triff dich mit anderen Männern und mache neue Erfahrungen. Schaue was dir andere Männer geben können und er nicht.

Überprüfe immer was und wer dir gut tut. Suche dir Freundinnen bei denen du dich sicher und liebevoll angenommen fühlst.

Reflektiere die Jein-Beziehung mit einem Personal Coach. Ziemlich sicher spielt Bindungsangst eine Rolle. Dann wirst du entweder das Interesse an ihm verlieren oder er wird sich doch zu dir „committen“ wollen.

Life Coaching für Frauen in Beziehungen und Singles

Melde dich hier für meinen Newsletter an und erhalte regelmäßig Tipps und Anregungen zu Beziehungsthemen, Männern und Liebe



Was passiert bei zu wenig Sex in der Beziehung?

Phasenweise ist es z.B. bei Stress oder Krankheiten völlig normal dass es Flauten gibt. Wenn der Sex jedoch auf Dauer fehlt, ist es aus einem dieser drei Gründe:

1. Das Nähe-Distanz-Verhältnis stimmt nicht

Sexuelle Anziehung entsteht aus dem Wechselspiel von Nähe und Distanz. Daher ist sie auch zu Anfang einer Beziehung immer hoch: man kennt sich noch nicht so gut, die Distanz überwiegt.
Wenn zwischen einem Paar zu viel Nähe oder Gleichheit besteht, verringert sich das sexuelle Interesse am Anderen. Man ist sich ja schon die ganze Zeit nah. Der Reiz fehlt.

2. Etwas anderes passt grundsätzlich in der Beziehung nicht

Mangelnder Sex kann auch nur ein Symptom für eine andere Schieflage in der Partnerschaft sein. Das kann alles mögliche sein von: sich nicht gesehen oder respektiert fühlen, sich eingeengt fühlen, unterdrückte Aggression auf den Partner und passiv-aggressives Verhalten… Dann ist Sex nicht das Problem an sich, man muss wo anders schauen.

3. Die Polarität fehlt

Für sexuelle Anziehung muss die Frau primär in ihrer Weiblichkeit leben und der Mann in seiner Männlichkeit. Dann ziehen Mann und Frau sich als solche an. Wenn sich dies verschiebt oder beide Partner energetisch „gleich“ sind, geht das sexuelle Interesse am Anderen verloren.

Liebevolles Paar

Was zerstört eine glückliche Beziehung?

  • permanente Kritik am Partner
  • Verbitterung und Groll
  • ständiges Besserwissen
  • bemuttern
  • Erwartungen und Anspruchsdenken
  • Schuldzuweisungen
  • Vorschriften und Besitzansprüche
  • einengendes Verhalten

Erlaube dir wieder glücklich zu sein!

Du darfst Hilfe annehmen um in einer Beziehung glücklich zu werden. Ich bin persönlich für dich da. Von Herz zu Herz. Individuell.

 

Du hast noch Fragen?

Wer schreibt hier?

Seit 10 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit Beziehungen und studiere sie. Kombiniert mit meiner 8-jährigen Erfahrung in der Beratungs- und Coachingarbeit macht mich das zur Expertin für Beziehungsfragen.

Ich vermittle Frauen wie sie einen Partner finden und eine problematische Beziehung ganz alleine heilen und mit ihrem Mann wieder glücklich werden können!

Ich bin ausgebildeter, zertifizierter Life Coach und lebe eine sehr glückliche und erfüllte Beziehung mit einem männlichen, starken Mann.

Beziehungscoach Caroline Höchtl
Caroline Höchtl

Beziehungs- & Singlecoach

Wer schreibt hier?

Seit 10 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit Beziehungen und studiere sie. Kombiniert mit meiner 8-jährigen Erfahrung in der Beratungs- und Coachingarbeit macht mich das zur Expertin für Beziehungsfragen.

Ich vermittle Frauen wie sie einen Partner finden und eine problematische Beziehung ganz alleine heilen und mit ihrem Mann wieder glücklich werden können!

Ich bin ausgebildeter, zertifizierter Life Coach und lebe eine sehr glückliche und erfüllte Beziehung mit einem männlichen, starken Mann.

Beziehungscoach Caroline Höchtl
Caroline Höchtl

Beziehungs- & Singlecoach